Sie sind hier:  Startseite » Aktuelles » Pressemitteilungen

Schnelles Internet jetzt auch in Kappel-Grafenhausen

Im Frühjahr wurde der Ausbau von schnellen Internetanschlüssen im Vorwahlbereich 07822 in Kappel-Grafenhausen im Frühjahr begonnen. Nachdem die sichtbaren Bauarbeiten abgeschlossen waren, konnte die Telekom Mitte September mit dem Einbau ihrer neuen Technik in die Multifunktionsgehäuse und Vermittlungsstelle beginnen.  Am Montag konnte bereits die Breitband-Freischaltung erfolgen.

Rund 2.300 Haushalte in Kappel-Grafenhausen können jetzt schneller im Internet surfen. Im neuen Netz sind Telefonieren, Surfen und Fernsehen gleichzeitig möglich. Die Telekom hat dafür rund acht Kilometer Glasfaser verlegt. Außerdem hat sie acht Verteiler neu aufgestellt oder mit moderner Technik aufgerüstet.

Zwischen der örtlichen Vermittlungsstelle und dem Verteiler am Straßenrand verlegt die Telekom Glasfaserkabel. Das erhöht das Tempo der Datenübertragung deutlich. Die grauen Kästen am Straßenrand werden zu Mini-Vermittlungsstellen umgebaut. Hier wandelt sich das Lichtsignal in ein elektrisches Signal. Von dort geht es über das bestehende Netz zum Anschluss des Kunden. Bei der Übertragung wird eine Technik eingesetzt, die elektromagnetische Störungen beseitigt. Dadurch werden höhere Bandbreiten erreicht.

Bürgermeister Jochen Paleit freut sich, „dass nun gerade wir im ländlichen Raum mit dieser neuen Datenautobahn gleichberechtigt an den digital vernetzten Globus angeschlossen werden – ein Standortvorteil der es erlaubt via Home-Office bei uns in Kappel-Grafenhausen zu arbeiten und auch für unsere Unternehmen so gewinnbringend ist. Heutzutage ist ein gutes digitales Netz mindestens so wertvoll wie ein gutes Energie- und Verkehrsnetz, das wir täglich unseren Bürgerinnen und Bürgern zur Verfügung stellen. Schnelle Internetverbindungen sind aus dem Leben unserer Bürgerinnen und Bürger nicht mehr wegzudenken – privat wie geschäftlich. Sie sind ein wichtiger digitaler Standortvorteil.“  

Der Ausbau des Internets in unserer Gemeinde ist eines der zentralen Anliegen gewesen. Sowohl in den Wirtschaftsgesprächen für die Gewerbetreibenden im Oktober vergangenen Jahres, bei der auch die WRO mit im Boot war, als auch beim diesjährigen Neujahrsempfang hatte sich Bürgermeister Paleit aus gutem Grund dieser Thematik gewidmet. Dass die Freischaltung nun schon am vergangenen Montag und nicht, wie ursprünglich gedacht, zum Jahreswechsel 2018/19 erfolgen konnte, „ist einfach großartig“, sind sich Bürgermeister Jochen Paleit und Christopher Beußel, Regio-Manager der Telekom Deutschland, einig.  
Auch eine weitere Überraschung hatte Christopher Beußel parat, statt der wie bisher angekündigten Bandbreite von bis zu 100 Mbit/s können künftig bis zu 250 Mbit/s genutzt werden.

Wer die schnellen Internetanschlüsse nutzen möchte, kann diese ab sofort online, telefonisch oder im Fachhandel buchen.