1. Änderung des Bebauungsplanes "Kleinoberfeld I"

Aufstellungsbeschluss und öffentliche Auslegung des Entwurfs zur 1. Änderung des Bebauungsplans„Kleinoberfeld I“ im beschleunigten Verfahren nach § 13a BauGB

Die Gemeindevertretung der Gemeinde Kappel-Grafenhausen hat am 02.05.2022 in öffentlicher Sitzung aufgrund von § 2 Abs.1 BauGB beschlossen, den Bebauungsplan „Kleinoberfeld I“ im beschleunigten Verfahren nach § 13a BauGB zu ändern. In gleicher Sitzung hat der Gemeinderat den Entwurf der 1. Änderung des Bebauungsplans „Kleinoberfeld I“ gebilligt und beschlossen, diesen nach § 3 Abs. 2 BauGB öffentlich auszulegen.

Ziele und Zwecke der Planung

Der Bebauungsplan „Kleinoberfeld I“ wurde zu Beginn der 80er Jahre aufgestellt, um die gewerbliche Entwicklung im Süden des Ortsteils Grafenhausen zu steuern. Im Kern sollte entlang der Gewerbestraße eine bauliche Nutzung möglich sein, während auf den südlichen Flächen vorwiegend die Lagerflächen angeordnet werden sollten. Nach zwei Änderungen wurde der Bebauungsplan im Jahre 2012 neu aufgestellt. Im Süden des Plangebiets entstanden so große Lagerflächen für Holz, die teilweise durch eine offene Halle bereits überdacht sind, so dass zum einen das Holz geschützt ist, zum anderen jedoch auch die Dachflächen für die solare Energiegewinnung genutzt werden kann. Der Unternehmer ist nun an die Gemeinde herangetreten mit der Bitte, die bestehende offene Halle um etwa 50 m nach Westen zu erweitern, so dass auch hier die bestehenden Holzstapel vor Niederschlag geschützt werden und eine Nutzung der Dachflächen für die solare Energiegewinnung möglich wird. Die Gemeinde steht diesem Vorschlag positiv gegenüber, ist doch die Fläche bereits intensiv genutzt und durch die Lagerung in Anspruch genommen. Darüber hinaus kann so eine weitere große Dachfläche für die Gewinnung regenerativer Energie genutzt werden, so dass auch ein Beitrag zum Klimaschutz mit in die Planungen einbezogen werden kann.

Lage des Plangebiets

Der Geltungsbereich der 1. Änderung des Bebauungsplans „Kleinoberfeld I“ umfasst den Teil der heutigen Lagerfläche, die durch eine offene Halle überstellt werden soll. Das Plangebiet hat eine Größe von insgesamt 5.776 m² und umfasst die Flurstücke Flst.Nrn. 2989, 2990, 2991, 2992, 2993, 2994, 2995/1 und 2995/2 in zweckdienlicher Abgrenzung.
Das Plangebiet liegt im Südwesten des rechtskräftigen Bebauungsplans „Kleinoberfeld I“. Im Süden grenzt der bestehende Feldweg an, der jedoch im Rahmen der Realisierung des Gewerbegebiets Kleinoberfeld III zu einer Grünfläche umgestaltet werden wird. Auch im Westen grenzt das planungsrechtlich entwickelte und aktuell in Realisierung befindliche Gewerbegebiet an. Im Norden und Osten liegen die Gewerbeflächen des Gewerbegebiets Kleinoberfeld I.
Im Einzelnen gilt der Lageplan vom 25.04.2022. Der Planbereich ist im folgenden Kartenausschnitt dargestellt:

Die 1. Änderung des Bebauungsplans „Kleinoberfeld I“ wird im beschleunigten Verfahren nach § 13a BauGB (Bebauungsplan der Innenentwicklung) ohne Durchführung einer Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB aufgestellt. Der Öffentlichkeit sowie den berührten Behörden und sonstigen Trägern öffentlicher Belange wird Gelegenheit zur Stellungnahme gegeben.Der Entwurf der 1. Änderung des Bebauungsplans wird mit Begründung vom13.05. bis einschließlich 14.06.2022 (Auslegungsfrist)im Rathaus der Gemeinde in Kappel-Grafenhausen, Rathausstraße 2, 77966 Kappel-Grafenhausen, während der üblichen Dienststunden (Mo. – Fr. 08.00 bis 12.00 Uhr; Mi. 14.00 bis 18.00 Uhr) öffentlich ausgelegt.Der Einlass erfolgt über das Bürgerbüro (Klingel am Hintereingang des Gebäudes). Es wird gebeten, zur Sichtung der Unterlagen vorab einen Termin zu vereinbaren (Tel.: 07822 / 863 - 28 oder - 0 oder per Mail an bauamt@kappel-grafenhausen.de.Aufgrund der aktuellen Entwicklung der Corona-Pandemie möchten wir Sie um Beachtung der Verordnung der Landesregierung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Virus SARS-Cov-2 (Corona-Verordnung – CoronaVO) bitten. Wir bitten Sie, die hierzu im Rathaus ausgehängten Hinweise bezüglich der gebotenen Hygienemaßnahmen zu beachten und diese während der Einsichtnahme einzuhalten.
Während der Auslegungsfrist können Stellungnahmen zu der beabsichtigten Planung abgegeben werden. Stellungnahmen sind zu richten an das Bürgermeisteramt in Kappel-Grafenhausen, Rathausstraße 2, 77966 Kappel-Grafenhausen. Da das Ergebnis der Behandlung der Stellungnahmen mitgeteilt wird, ist die Angabe der Anschrift des Verfassers zweckmäßig.Es wird darauf hingewiesen, dass nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über den Bauleitplan unberücksichtigt bleiben können. 

Dokumente zum Downloaden

1. Cover (205 KB)
2. Plan (484 KB)
3. Satzung (125 KB)
4. Begründung (1,6 MB)