Sie sind hier:  Startseite

Kappel-Grafenhausen - Leben in Rheinkultur

Bürgermeister Jochen Paleit
Bürgermeister Jochen Paleit

Kappel-Grafenhausen ist eine typische, dabei jedoch auch ganz besondere Gemeinde Badens: Unsere Gemarkung reicht von den Höhen des Schwarzwaldes bis hin zum Rhein; bei uns treffen sich Baden und Elsass, Kappel-Grafenhausen und Rhinau.Während die Schwarzwaldhöhen von einem eher rauen Klima geprägt sind, mutet das Rheintal fast schon mediterran an.

Flüsse verbinden! Der Rhein verbindet den Süden mit dem Norden. Weitausgreifend zieht das Rheintal hier bei uns Ost und West zu sich heran. So ist Kappel-Grafenhausen für Bürger und Gäste lebens- und liebenswert und für Unternehmen attraktiv. 

Herzlich willkommen in Mitteleuropa, seien Sie gegrüßt in Kappel-Grafenhausen, genießen Sie Leben in Rheinkultur!

IhrJochen PaleitBürgermeister

Jubiläumswochenende am 20. / 21. Juli 2019

Die Vorbereitungen für das Jubiläumswochenende laufen auf Hochtouren. Die letzten Planungen sind am Laufen und in etwas mehr als vier Wochen präsentiert sich unser Ort von seiner besten Seite.

Handwerk und Handel wie in früheren Zeiten, musikalische und schauspielerische Unterhaltung wie auch kulinarische Besonderheiten erwarten die Gäste der Festmeile an unserem Jubiläumswochenende. Zwei Tage lang steht ganz Kappel im Zeichen der 800-Jahr-Feier mit Filmen und Bilderausstellungen sowie Umzügen auf der Elz. Highlight soll hierbei auch die Beleuchtung der Elz mit Fackeln und bunten Lichtern sein.

An diesem Wochenende soll auch erstmals die Festschrift druckfrisch zum Verkauf angeboten werden.

Bitte merken Sie sich schon heute den 20. und 21. Juli vor und freuen Sie sich auf ein vielfältiges Programm und ein einmaliges Fest. 

Den Flyer zum Jubiläumswochenende finden Sie hier (877 KB).

Vorläufiges Ermittlungsergebnis im Zusammenhang mit den verschwundenen Orchideenknollen

Nachdem es seit Anfang Mai im Naturschutzgebiet Taubergießen zu wiederholten mutmaßlichen Diebstählen von mehreren Tausend Knollen seltener Orchideen gekommen sein soll, sind die Ermittlungen der Beamten der Kriminalpolizei mittlerweile vorangeschritten.

Hierbei war von Beginn an auffällig, dass die mutmaßlichen Diebe entgegen bisheriger kriminalistischer Erfahrung offensichtlich keine Eile am Tatort hatten und sich trotz des gewaltigen Aufwandes die Zeit nahmen, die Stängel von den Knollen zu trennen. Ebenso untypisch erschien, dass die Reaktionen auf die überregionale Berichterstattung und die offensichtliche polizeiliche Präsenz keinen Abschreckungseffekt hatten. Insbesondere am Tulla-Damm wurden die Ausgrabungen stattdessen scheinbar unbeeindruckt fortgesetzt.

Zwischenzeitlich vier mit dem Fall betraute Ermittler gingen über 30 Hinweisen nach, hörten Experten zur Thematik an, werteten Telefonverbindungsdaten aus und richteten groß angelegte Überwachungsmaßnahmen für das Gebiet des Taubergießen ein, um Aufschluss über das sukzessive Verschwinden der Gewächse zu gewinnen. Aus den Ermittlungen ergab sich keine konkrete Spur, die auf eine menschliche Tatbegehung hindeutete. Stattdessen musste im Verlauf der Recherchen immer mehr die Möglichkeit in Betracht gezogen werden, dass der Verursacher des Abhandenkommens der erlesenen Pflanzen in Wildschweinen zu suchen ist.

Die Beamten durchforschten mehrfach mit Überwachungstechniken die betroffenen Bereiche des Naturschutzgebiets. An Stellen mit Orchideenbewuchs, wo die Paarhufer nachts gesichtet wurden, waren am nächsten Morgen ausgegrabene Knollen mit zurückgebliebenen Orchideenstängeln vorzufinden.

Diese glichen den vorherigen Ausgrabungen in Art und Beschaffenheit. Die Gründlichkeit der Arbeiten hatte zuvor den Eindruck erweckt, dass hier eine Schaufel am Werk gewesen sein könnte. Nun zeigte sich aber, dass das Schneidewerkzeug der Wildschweine eine analoge Spur hinterließ. Ein deutliches für die Wildtiere sprechendes Indiz ergab die labortechnische Untersuchung eines frisch ausgehobenen Loches. Hier konnten DNA-Spuren festgestellt werden, die eindeutig von einem Schwein stammten.

Neben den Maßnahmen am Tatort ermittelten die Beamten der Kriminalpolizei auch in einschlägigen Onlineplattformen, Foren und Darknet-Marktplätzen. Entsprechend vorzufindende Verkaufsangebote wurden auf mögliche Zusammenhänge mit den Ausgrabungen im Taubergießen überprüft. Die Ermittlungen ergaben zwar bis dato keinen direkten Bezug, führten aber zu weiteren Strafverfahren gegen Anbieter wegen verschiedener Verstöße. Diese werden gesondert durch die zuständigen polizeilichen Stellen bearbeitet.

(Pressemitteilung des Polizeireviers Offenburg)

Aktuelle Meldungen

Meldung vom 14.05.2019

Nachruf

Im Alter von 83 Jahren verstarb am Montag, 6. Mai 2019, mehr...
Der Übertragungsnetzbetreiber Amprion hat die Aufgabe, das Stromnetz zwischen der Umspannanlage Kühmoos im Landkreis Waldshut und der Umspannanlage Maximiliansau im rheinland-pfälzischen Landkreis Germersheim zu verstärken und damit die Versorgungssicherheit zu erhöhen. Die Übertragungsleistung von Norden nach Süden soll gesteigert werden. Jetzt lädt Amprion die Menschen in der Region zum Dialog in Bürgersprechstunden entlang der vorhandenen Trasse ein. Diese finden entweder tagsüber im Infomobil oder abends als Infomarkt statt. mehr...
Meldung vom 30.04.2019

Ferienprogramm 2019

Die Gemeinde Kappel-Grafenhausen möchte auch in diesem Jahr den Bürgerinnen und Bürgern sowie unseren Touristen ein abwechslungsreiches Ferienprogramm bieten – und dafür benötigen wir Ihre Mithilfe. mehr...
Liebe Bürgerinnen und Bürger,   am Dienstag, 14. Mai 2019 ist das Bürgerbüro Grafenhausen aufgrund einer hausinternen Veranstaltung leider geschlossen.   Wir bitten um Berücksichtigung und danken für Ihr Verständnis.
Meldung vom 30.04.2019

Kurz notiert

Die nächste Sprechstunde für Einwohnerinnen und Einwohner der Gemeinde Kappel-Grafenhausen findet statt am            Dienstag, dem 7. Mai 2019, im Rathaus Ortsteil Grafenhausen in der Zeit von 17:00 Uhr bis 18:00 Uhr   Mittwoch, dem 8. Mai 2019, im Rathaus Ortsteil Kappel in der Zeit von 17:00 Uhr bis 18:00 Uhr   Zu dieser Zeit kann ohne Terminvereinbarung bei Herrn Bürgermeister Paleit vorgesprochen werden. mehr...

Aktuelle Veranstaltungen

alle Veranstaltungen
neue Veranstaltung
Veranstaltungskalender (204 KB)

Rückblicke 2018

Rückblicke 2018

Kappel-Grafenhausen in Wort und Bild (628 KB)
[PDF-Download]

800 Jahre Kappel 200 Jahre Musikkapelle Kappel

800 Jahre Kappel 200 Jahre Musikkapelle Kappel

Ferienprogramm 2019

Informationen zum Ferienprogramm finden Sie hier.

Ergebnisse der Kommunal- und Europawahl in Kappel-Grafenhausen

Gemeinderatswahl

Gemeinderatswahl - Endergebnis (81 KB)
Gemeinderatswahl - Gesamtergebnis (28 KB)
Gemeinderatswahl - Schnellmeldung (54 KB)
Gemeinderatswahl - Sitzverteilung (49 KB)
Gemeinderatswahl - Namensliste Bewerber (88 KB)

Wilde WaldWeiden

Wilde WaldWeiden

Flyer öffnen (827 KB) oder weitere Informationen unter:
www.wildeweiden-lev.de

Pendlernetz Südbaden

zum Pendlernetz Südbaden

Öffnungszeiten der Bürgerbüros

Mehr Informationen...

Rheinfähre

Ob die Rheinfähre derzeit in Betrieb ist, erfahren Sie auf  www.inforoute67.fr