Sie sind hier:  Startseite

Kappel-Grafenhausen - Leben in Rheinkultur

Bürgermeister Jochen Paleit
Bürgermeister Jochen Paleit

Kappel-Grafenhausen ist eine typische, dabei jedoch auch ganz besondere Gemeinde Badens: Unsere Gemarkung reicht von den Höhen des Schwarzwaldes bis hin zum Rhein; bei uns treffen sich Baden und Elsass, Kappel-Grafenhausen und Rhinau.Während die Schwarzwaldhöhen von einem eher rauen Klima geprägt sind, mutet das Rheintal fast schon mediterran an.

Flüsse verbinden! Der Rhein verbindet den Süden mit dem Norden. Weitausgreifend zieht das Rheintal hier bei uns Ost und West zu sich heran. So ist Kappel-Grafenhausen für Bürger und Gäste lebens- und liebenswert und für Unternehmen attraktiv. 

Herzlich willkommen in Mitteleuropa, seien Sie gegrüßt in Kappel-Grafenhausen, genießen Sie Leben in Rheinkultur!

IhrJochen PaleitBürgermeister

Wahlscheinantrag bequem per Internet

Zur Bundestagswahl am 26.09.2021 kann die Erteilung eines Wahlscheins schriftlich, elektronisch (z.B. per E-Mail, Internet oder Telefax) oder durch persönliche Vorsprache bei der Gemeindeverwaltung beantragt werden. Telefonische Anträge und Anträge per SMS sind nicht zulässig. Wir bieten für Sie die Beantragung eines Wahlscheins per Internet auf unserer Homepage http://www.kappel-grafenhausen.de an. Beim Aufruf des Links
https://briefwahl.komm.one/intelliform/forms/komm.one/km-ewo/pool/wahlscheinantrag/bw-west/wahlscheinantrag/index?ags=08317152 erhalten Sie ein Erfassungsformular für Ihre Antragsdaten. Die Daten auf Ihrer Wahlbenachrichtigung müssen Sie in das Antragsformular eintragen. Ihnen steht es offen, sich die Unterlagen nach Hause oder an eine abweichende Versandanschrift senden zu lassen. Für die automatische Prüfung Ihrer Daten benötigen wir unter anderem die Eingabe Ihrer Wahlbezirks- und Wählernummer. Sollten Ihre Antragsdaten nicht mit unserem dialogisierten Wählerverzeichnis übereinstimmen, erhalten Sie automatisch einen Hinweis. Alternativ können Sie Ihren Wahlscheinantrag auch rasch und einfach mit Ihrem Mobilgerät über den QR-Code auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung aufrufen. Die meisten Daten sind hier bereits hinterlegt - Sie erfassen nur Ihr Geburtsdatum und möglicherweise noch eine abweichende Versandadresse. Ihre Antragsdaten werden verschlüsselt über das Internet in eine Sammeldatei zur Abarbeitung übertragen. Der Wahlschein und die Briefwahlunterlagen werden Ihnen von uns anschließend per Amtsbote zugestellt. Sollten Sie Ihre Wahlbenachrichtigung nicht vorliegen haben, können Sie auch formlos per E-Mail an Gemeinde@kappel-grafenhausen.de einen Wahlschein beantragen. In diesem Fall müssen Sie Ihren Familiennamen, Ihre Vornamen, Ihr Geburtsdatum und Ihre Wohnanschrift (Straße, Hausnummer, PLZ, Ort) angeben. 
 

Bei Fragen zum Antragsverfahren wenden Sie sich bitte an das Wahlamt unter folgenden Kontaktmöglichkeiten: Tel. 07822/86325, Mail: Gemeinde@kappel-grafenhausen.de, FAX: 07822/86323.

Kurzfilm zu den Wilden WaldWeiden

Copyright: Thomas Kaiser

Rathaus Grafenhausen ab dem 26.10.2021 von 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr wieder geöffnet

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
 
es wird weiterhin empfohlen, Kontakte auf das dringend notwendige Maß zu reduzieren.
 
Neben den bekannten Telefon- und E-Mail-Adressen sind wir unter
 
Tel. 07822-863-0 unter gemeinde@kappel-grafenhausen.de
 
für Sie erreichbar.
 
Lassen Sie uns auf diese Art und Weise gemeinsam unseren Beitrag leisten, die persönlichen Kontakte zu reduzieren.
 

IhrJochen PaleitBürgermeister

Kreisimpfzentren starten zum 22. Januar

Die Kreisimpfzentren (KIZ) in Baden-Württemberg starten laut dem Ministerium für Soziales und Integration am 22. Januar 2021, statt, wie ursprünglich geplant, am 15. Januar. Das betrifft auch die beiden Kreisimpfzentren des Ortenaukreises in Offenburg und Lahr. Laut Ministerium wird in Baden-Württemberg die nächste Impfstoff-Lieferung am 18. Januar erwartet. Ab dann beginnt auch die Terminvergabe der KIZ. „Den Kreisimpfzentren werden jeweils 180 Impfdosen pro Woche vom Land zugewiesen. Aus diesem Grund haben wir uns entschieden anfangs nur an fünf Tagen und auf zwei, statt sechs Impfstraßen, zu impfen“, erläutert Diana Kohlmann, verantwortlich für die KIZ im Ortenaukreis. Damit könnten pro Tag jeweils 36 Personen in den Offenburger und Lahrer KIZ geimpft werden. „Wir sind froh über die große Resonanz durch Ehrenamtliche und medizinische Fachkräfte“, so Kohlmann weiter. „Die Infrastruktur an unseren beiden KIZ ist bereit, um auch eine größere Anzahl an Menschen impfen zu können, sobald mehr Impfstoff verfügbar ist.“
 
Zu Beginn der Impfungen werden hauptsächlich Personen über 80 Jahre priorisiert. Ab dem 22. Januar können sich in den beiden Kreisimpfzentren in Offenburg und Lahr Personen anhand der Priorisierung des bundesweiten Stufenplans gegen Covid-19 impfen lassen.
 
Für Impftermine anmelden kann man sich voraussichtlich ab dem 18. Januar online unter www.impfterminservice.de, über die 116 117-App und telefonisch über die Hotline der Kassenärztlichen Vereinigung (Tel.116 117).  Für den oben genannten Personenkreis steht die Corona-Hotline des Gesundheitsamts des Ortenaukreises unter Tel. 0781 805 9695 bei Fragen rund um das Thema Corona und Impfung zur Verfügung – nicht für Terminvereinbarungen. 
  

Rückblicke 2020

Rückblicke 2018

Kappel-Grafenhausen in Wort und Bild (1,6 MB)
[PDF-Download]

Bundestagswahl 2021- Ergebnisse von Kappel-Grafenhausen

Hier können Sie nach Wahlabschluss die Wahlergebnisse einsehen

Verkündigungsblatt per E-Mail erhalten

800 Jahre Kappel 200 Jahre Musikkapelle Kappel

Wenn Sie das Verkündigungsblatt künftig per E-Mail erhalten möchten, senden Sie uns eine Nachricht an gemeinde@kappel-grafenhausen.de

Hinweise und Informationen zum Coronavirus

Hier finden Sie alle Informationen zum Coronavirus

Pendlernetz Südbaden

zum Pendlernetz Südbaden

Wilde WaldWeiden

Wilde WaldWeiden

Flyer öffnen (827 KB) oder weitere Informationen unter:
www.wildeweiden-lev.de

Rheinfähre

Ob die Rheinfähre derzeit in Betrieb ist, erfahren Sie auf  www.inforoute67.fr